Tag der Imkerei in St. Johann

Honiggewinnung und Trachtangebot für Bienen

Bienenschaukasten

Arbeitsteilung der Bienen

Betriebsmittel

Honig zur Nahrungsergänzung

Bienenprodukte

Qualitätsbegriff Honig

Honiggewinnung

Bienenwabe
Abfüllkanne
Schleuder

Sind mindestens zwei Drittel der Waben verdeckelt, ist der Honig reif und kann vom Imker geerntet werden. Während der Ernte muss der Imker die Bienen einschüchtern, da sie ihn sonst attackieren würden. Dies macht er durch leichten Rauch, Luftströme und Kehrbesen. Der Imker entnimmt die mit Honig gefüllten Waben und entfernt im Schleuderraum die Zelldeckel der Waben, anschließend wird der Honig aus den Waben ausgeschleudert. Durch ein Sieb gelangt der Honig in die Lagerbehälter. In regelmäßigen Abständen werden Luftbläschen und Wachspartikel von der Oberfläche geschöpft und der Honig gerührt, bis dieser eine glänzende, perlmutartige Konsistenz erhalten hat. Dann kann er in Gläser oder sonstige Behälter zum Verkauf gefüllt werden.

Vereinsleben

1. Vorstand: Ernst Roth, Schierling, Tel.: 09451/3112

2. Vorstand: Albert Weingart, Alteglofsheim, Tel.: 09453/677